Sanddorn pflanzen, pflegen und ernten

Sanddorn pflanzen, pflegen und ernten

Es gibt weiblichen und männlichen Sanddorn und nur der weibliche Sanddorn trägt Früchte. Daher ist beim pflanzen wichtig, dass man neben dem weiblichen Sanddorn auch männlichen pflanzt, damit die Pflanze auch Früchte trägt. Das Verhältnis kann 1:8 männlicher zu weiblicher Pflanzen betragen. Beim pflanzen sollte man sich einen sonnigen Platz für den Sanddorn suchen, dort wächst er am besten. Meiden sollte man schattige Plätze, auch unter großen Bäumen gibt es viel schatten, also auch das sollte man berücksichtigen. Was den Boden angeht kann man sagen, dass der Sanddorn auf fast jedem Boden wächst. Also ist er für jeden Garten geeignet, egal ob trocken, feucht oder gar ein Sandboden. Der Abstand zwischen den Sträuchern sollte rund 1 Meter betragen und nicht vergessen die männlichen Pflanzen zwischen den weiblichen zu pflanzen.

Die Sanddorn-Pflege

Die Pflege bei Sanddorn ist relativ einfach, denn die Sträucher müssen weder gewässert noch gedüngt werden. Im ersten Jahr nach der Pflanzung sollte man eine Dünung vornehmen. Die Sträucher sollte man gelegentlich auslichten. Sanddorn blüht am vorjährigen Holz und ein starkes Zurückschneiden kann zum Ausfall der Ernte führen. Zurückschneiden sollte man übrigens immer im Frühling.

Ernte des Sanddorns

Geerntet wird der Sanddorn im September und Oktober. Für die Ernte schneidet man ganze Zweige und zieht die Beere dann vom Zweig. Entweder nimmt man eine Gabel zu Hand und zieht die Beeren ab oder man schneidet die Beeren großzügig mit Stiel einfach ab. Tiefgefroren lassen sich die Beeren noch einfacher abziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.