Sanddorn als Nahrungsmittel

Sanddorn als Nahrungsmittel

Sanddorn ist eine wahre Vitaminbombe die nicht nur bei Schnupfen oder Husten helfen kann, sondern auch von der Nahrungsmittelindustrie immer häufiger genutzt wird. Die Beere enthält 10-mal so viel Vitamin C wie eine Zitrone und sind sehr Gesund. Ein paar Löffel des Muttersaftes können den tagesbedarf an Vitamin C eines Erwachsenen decken und das ohne künstliche Zusatzstoffe. Aber schon längst wird Sanddorn nicht nur zu Sanddornsaft verarbeitet, heute gibt es die Sanddornbeere als Tee, Likör oder Marmelade zu kaufen.

Sanddornlikör

Der süße Saft bildet die Grundlage für den Sanddornlikör. Bei der Verarbeitung zum Likör behält er seinen typische Orangefärbung. Sanddornlikör ist eine besondere Spezialität die man nicht so häufig findet. Sie wird als Aperitif verwendet oder als besondere Zutat in Cocktails. Auch in Kombination mit einem Sekt lässt sich der Sanddornlikör servieren. Es gib viele Möglichkeiten den Likör einzusetzen und durch seine Seltenheit kann er jeden Gast mit seinem köstlichen Geschmack überraschen. Da der Sanddorn bei uns noch nicht so bekannt ist gibt es Sanddornlikör auch nicht überall zu kaufen. Zwar wird der Likör in immer größeren Mengen hergestellt, aber bis der Sanddornlikör landesweit als Aperitif angeboten wird, werden wohl noch einige Jahre vergehen. Wer etwas ganz besonderes sucht, egal ob für sich, seine Gäste oder als Geschenk, der kann mit Sanddornlikör nichts falsch machen.

Sanddornmarmelade

Schon morgens zum Frühstück kann man es sich mit der Vitaminbombe Sanddorn gut gehen lassen. Denn aus Sanddorn wird auch Frühstücksmarmelade hergestellt. Die Beeren eignen sich ideal zu Herstellung einer Marmelade und wer sich keine im Supermarkt kaufen möchte oder besser gesagt keine im Supermarkt findet, kann sich die Sanddornmarmelade auch selbst kochen. Ein passendes Rezept findest du bei uns – Sanddorn Marmelade selber machen. Die Sanddornmarmelade schmeckt nicht nur fruchtig süß sondern auch besonders, denn der Geschmack ist einzigartig. Durch ihre Einzigartigkeit lässt sich die Sanddornmarmelade auch ideal zur Zubereitung für einen Kuchen nutzen.

Sanddornöl für die Küche

In der Küche hat sich Sanddornöl noch nicht durchsetzten können. Dafür gibt es auch einen Grund – es ist schlicht teurer als andere Öle. Das Fruchtfleischöl eignet sich aber gut zum aromatisieren von Gerichten. Sanddornöl lässt sich gut mit neutralen Pflanzenölen vermischen und gibt bereits mit wenigen tropfen einen unverwechselbaren Geschmack. Ideal ist das Sanddornöl um Salate auszupeppen. Sanddornöl wird in der Küche häufig als Kaltöl verwendet, da es sich nicht besonders gut erhitzen lässt. Einem fertigen Gericht kann man es aber kurz vor dem servieren zugeben und somit das Gericht mit dem Sanddorn-Geschmack verfeinern.

Sanddornbeere

Frisch, getrocknet oder tiefgefroren, Sanddornbeeren gibt es in vielen verschiedenen Formen. Je nachdem für was man die Sanddornbeeren benötigt lassen sie sich frisch oder getrocknet kaufen. Wer die Beeren nicht direkt verarbeiten möchte kann sich ruhig die getrockneten Sanddornbeeren anschaffen, denn diese stehen geschmacklich den frischen in nichts nach. Außerdem müssen die getrockneten Sanddornbeeren nicht direkt verarbeitet werden und können problemlos trocken gelagert werden.

Sanddorntee

Seine besonderen Inhaltsstoffe machen Sanddorn zum perfekte Tee für die kalte Jahreszeit. Zwar ist die gesundheitsfördernde Wirkung von Sanddorn nicht jedem bekannt, dennoch verfügt die Sanddornbeere über reichlich Vitamine die dem Körper gut tun. Das Abwehrsystem kann durch Sanddorntee gestärkt werden und schützt den Körper vor Erkältungen. Die vitalisierende Wirkung des Sanddorntees entspannt nicht nur Körper und Geist sonder schmeckt auch außergewöhnlich gut. Neben dem puren Sanddorntee gibt es auch viele verschiedene Geschmacksrichtungen.

Sanddornsaft

Der Muttersaft des Sanddornbeere ist das wohl bekannteste Nahrungsmittelprodukt auf dem Markt. Der Muttersaft wird übrigens auch als Ursaft bezeichnet. Im Sanddorn-Muttersaft ist der pure Sanddorn mit allen enthaltenen Vitaminen enthalten. Durch seine zahlreichen Vitamine schmeckt er ähnlich wie Zitrusfruchtsäfte. Der Sanddornsaft kann auch zum Kochen verwendet werden und gibt viele Speisen eine besondere Note. Mit milderen Säften lässt sich der Muttersaft auch kombinieren oder klassisch einfach mit etwas Wasser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.